/ Narben Tattoo – Beautify your scars!

Die Anzahl der Kunden, die in den letzten 1-2 Jahren zu uns kommen, um Narben zu überdecken (Narben Tattoo), hat stark zugenommen. Der größte Teil davon sind Narben durch Selbstverletzung (Ritzen), was für die Betroffenen immer ein sensibles Thema ist. Wir haben für euch vier unserer Kundinnen zu diesem Thema interviewt und hoffen, dass ihr dort die eine oder andere Inspiration für euch herausziehen könnt.

M.

Narben Tattoo M.
Windrose rückt alte Narben in neues Licht

Ich wollte von meinen Narben lediglich ablenken, damit man nicht mehr NUR die Narben wahrnimmt. Die Narben haben halt schon immer ins Auge gestochen. Mit ihnen wird man oft als “gestört” wahrgenommen.

Ganz abdecken wollte ich nicht, da sie auch ein Teil von mir sind. Ich finde nicht, dass man sich dafür schämen muss. Ich würde mir mehr Akzeptanz in der Gesellschaft für das Thema Selbstverletzung wünschen, denn es viel weiter verbreitet, als die meiste denken.

Ich danke euch im ITL vielmals. Ich bin super happy mit meinem neuen Tattoo und entdecke mich dabei, dass ich meinen Arm sogar extra präsentiere, wo ich ihn früher oft versteckt hatte.

A.

Narben Tattoo A.
Blumen mit Wip-Shading

Warum ich mir ein Narben Tattoo habe machen lassen? Ich dachte, es wäre für mich die schönste Art und Weise, damit abzuschließen. Ich sehe nun was Schönes, und nicht mehr das „Alte“.

Mit Reaktionen anderer auf meine Narben hatte ich wenig Probleme, da meine Narben auch nicht so offensichtlich waren. Und wenn, hat es mir auch nichts mehr ausgemacht. Ich glaube, je mehr man selbst seine Vergangenheit akzeptiert, desto weniger Probleme hat man damit, was andere denken könnten.

Und ich glaube, dass es wichtig ist, diesen Teil seines Lebens zu akzeptieren und damit abzuschließen, bevor man seine Narben mit einem Tattoo abdeckt.

M.

Kali-Erneuerung
Kali der Gott der Erneuerung

Ich bin immer nur mit langen Ärmeln herumgelaufen, da ich gerade in meinem beruflichen Umfeld die Narben nicht zeigen konnte. Man wird leider schnell in eine Schublade geschoben (z.B. als Borderliner abgestempelt). Da hatte ich einfach keine Lust mehr drauf und hatte dann die Idee zu diesem Tattoo. Ich habe mir dabei ein Motiv gewählt, dass zu mir, meiner Persönlichkeit und meinem Leben passt (Shiva, der Gott der Erhaltung und Kali, Göttin der Vernichtung und Erneuerung).

Jetzt gehe ich gerne kurzärmlich vor die Tür, auch ins Büro und zeige ganz stolz meine Tattoos.

Für ein Narben Tattoo muss man jemanden suchen, der sich wirklich damit auskennt. Ich habe da schon Tattoos gesehen, die am Ende einfach grotting waren, insb. wenn man wie ich zu Keloid-Bildung neigt.

Y.

Buddha-und-Blueten
Buddha und Kirschblüten als zeichen der Reinigung

Ich habe meinen Arm immer mehr oder weniger versteckt, da ich ständig blöd angeschaut wurde. Eine versuchte Narbenkorrektur hat es bei mir sogar noch schlimmer gemacht. Währen meine Frau sich ein Tattoo bei Tara stechen ließ und wir uns über meine Narben unterhielten, meinte sie nur, warum ich die nicht einfach cover. Als ich dann das Tattoo hatte, habe ich mir nur gedacht, ich hätte das schon viel eher machen sollen.

Heute werde ich überhaupt nicht mehr blöd angeschaut. Ich arbeite in der Altenpflege und sogar die alten Leute reagieren äußerst positiv darauf, streicheln manchmal darüber und sagen „Oh, ist das schön!“. Sehr schön finde ich auch, dass sich vor allem demente Patienten während meiner Arbeit an meinen Tattoos wiedererkennen, nicht über mein Gesicht. Ich verstecke meinen Arm heute nicht mehr.

Narben Tattoo – was gibt es zu beachten?

Wenn Du Dich mit dem Gedanken trägst, Deine Narben evtl. auch covern zu lassen, gibt es ein paar Dinge, die Du wissen bzw. beachten solltest.

Nur vollständig verheilte Narben covern

Frische Narben dürfen wir nicht übertätowieren. Sie sollten vielmehr vollständig verheilt sein (kein frisches/rotes Gewebe mehr). Dies ist in der Regel nach ca. 1 Jahr der Fall. Tätowiert man zu früh über Narben, ist das Risiko für Blowouts und andere unerwünschte Effekte einfach zu groß.

Ebenso wichtig ist es, dass Du diese Phase Deines Lebens tatsächlich hinter Dir gelassen hast. Denn es wäre doch schade, wenn Dein schönes, neues Tattoo durch frische Narben beschädigt würde, oder?

Was geht, was geht nicht?

Wenn man ganz nah rangeht und weiß, worauf man achten muss, wird man Deine Narben immer sehen, egal, was Du darüber tätowierst. Aber ein schönes Tattoo lässt sie auf jeden Fall in den Hintergrund rücken. In jedem Fall kann ein schönes Tattoo Deine betroffene Körperstelle in ein ganz neues Licht rücken.

Wir freuen uns, Dir helfen zu können

Ganz egal, zu welchem Typ Du Dich zählst: Wir im Into The Light würden uns freuen, Dir mit diesem Wunsch helfen zu können.

Übrigens: Wusstest Du schon, dass der Sommer unter Umständen die beste Jahreszeit für ein neues Tattoo ist? Schau einfach mal in unserem Blog.

Weitere interessante Infos zu Narben Tattoo (Covers) findest Du auch in diesem Artikel des Tätowierwagazins.

Suche

Aktuelle Beiträge

Kategorien

 
Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on facebook
Share on google
backup content